top of page
  • AutorenbildMarc Borgers

CVSS vs. EPSS: Ein Vergleich der Bewertungssysteme und ihre Relevanz


EPSS, Exploitability Prediction Scoring System, EPSS, Exploitability Prediction Scoring System, TISAX, VDA ISA, ISO 27001, KRITIS

In der heutigen Zeit, in der Cyber-Sicherheit von größter Bedeutung ist, sind Bewertungssysteme für Sicherheitslücken unerlässlich. Zwei prominente Systeme sind das Common Vulnerability Scoring System (CVSS) und das Exploitability Prediction Scoring System (EPSS). Beide bieten unterschiedliche Perspektiven und Ansätze, um die Schwere und das Risiko von Sicherheitslücken zu bewerten. Doch welches System sollte zuerst Beachtung finden? In diesem Artikel werfe ich einen detaillierten Blick auf die Vor- und Nachteile beider Systeme.



CVSS (Common Vulnerability Scoring System)


Vorteile:

  1. Universell anerkannt: CVSS ist ein etabliertes und weit verbreitetes System zur Bewertung von Sicherheitslücken.

  2. Umfassende Bewertung: Es berücksichtigt verschiedene Faktoren wie Auswirkungen, Exploitability und Kontext.

  3. Versionierung: Mit der Zeit wurden verschiedene Versionen von CVSS veröffentlicht, die verbesserte und detailliertere Bewertungsmethoden bieten.

Nachteile:

  1. Komplexität: Für Einsteiger kann das System kompliziert und schwer verständlich sein.

  2. Nicht immer aktuell: Da es auf festgelegten Metriken basiert, kann es bei sich schnell ändernden Bedrohungslandschaften hinterherhinken.


EPSS (Exploitability Prediction Scoring System)


Vorteile:

  1. Fokus auf Ausnutzbarkeit: Wie der Name schon sagt, konzentriert sich EPSS darauf, die Wahrscheinlichkeit vorherzusagen, dass eine Sicherheitslücke in der nahen Zukunft ausgenutzt wird.

  2. Dynamisch: Es verwendet maschinelles Lernen und Datenanalysen, um Vorhersagen zu treffen, was es an aktuelle Bedrohungen anpassen kann.

  3. Einfache Darstellung: Die Ergebnisse sind oft einfacher zu interpretieren und für Entscheidungsträger leichter verständlich.

Nachteile:

  1. Weniger umfassend: Es konzentriert sich hauptsächlich auf die Ausnutzbarkeit und berücksichtigt nicht alle Aspekte einer Sicherheitslücke.

  2. Abhängigkeit von Daten: Die Qualität der Vorhersagen hängt stark von der verfügbaren Datenmenge und -qualität ab.


Welches System sollte zuerst Beachtung finden?

Die Wahl zwischen CVSS und EPSS hängt von den spezifischen Anforderungen und dem Kontext ab. Wenn es darum geht, eine umfassende Bewertung einer Sicherheitslücke zu erhalten, ist CVSS oft die erste Wahl. Es bietet einen detaillierten Einblick in die Schwere und die potenziellen Auswirkungen einer Lücke. Andererseits, wenn das Hauptanliegen darin besteht, das Risiko einer Ausnutzung in der nahen Zukunft zu bewerten, kann EPSS von größerem Nutzen sein. Es bietet eine dynamischere und zukunftsorientierte Perspektive. Sowohl CVSS als auch EPSS haben ihre Stärken und Schwächen. Es ist wichtig, beide Systeme im Kontext zu betrachten und sie je nach den spezifischen Anforderungen und dem Kontext der Sicherheitsbewertung zu verwenden. Es ist auch ratsam, beide Systeme in Kombination zu nutzen, um eine ganzheitliche Sicht auf Sicherheitslücken zu erhalten.

30 Ansichten
bottom of page